Feuerwehr Eigeltingen hilft beim Brand in Nenzingen

Feuerwehr Eigeltingen hilft beim Brand in Nenzingen

Feuerwehr Eigeltingen hilft beim Brand in Nenzingen

Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Eigeltingen am 4. September gegen 13 Uhr alarmiert.
In Nenzingen in der Stockacherstraße brannte ein Dachstuhl. In dem nicht ausgebauten Dachgeschoß des Mehrfamilienhauses war vermutlich wegen eines technischen Defekts ein Feuer ausgebrochen.
Aufgrund der Dachkonstruktion und der darauf befindlichen Photovoltaikanlage erstreckte sich der Einsatz über mehrere Stunden. Während die wechselnden Atemschutztrupps von innen löschten und Glutnester mit der Wärmebildkamera der Feuerwehr Eigeltingen ausfindig machten, bekämpfte die Drehleiterbesatzung den Brand von außen.
Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Ausbreiten des Feuers auf das gesamte Gebäude verhindert werden. Die Wohnungen sind durch den Wassereintritt derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei beziffert den Schaden auf mindestens 100.000 Euro.
Neben der Abteilung Eigeltingen wurde die Freiwillige Feuerwehr Orsingen-Nenzingen auch von den Wehren Stockach mit der Drehleiter und Bodman-Ludwigshafen sowie der Führungsgruppe Stockach und dem Kreisbrandmeister unterstützt.
Benötigt war auch der „Abrollbehälter Atemschutz“ aus Radolfzell. Hier werden Atemschutzgeräte und vor allem Atemluftflaschen zur Verfügung gestellt. Bei der körperlich intensiven Arbeit unter Atemschutz ist der Inhalt einer Flasche in weniger als 30 Minuten leer.