Die Abteilung Eigeltingen

Abteilungs­kommandant: Markus Reichelt
Stellv. Abteilungs­kommandant: Philipp Tress
Kassenwart: Marcel Borowski
Abt. Schriftführer: Regina Glatt

Der Hegauort Eigeltingen

Etwa 8 km westlich von Stockach im Landkreis Konstanz gelegen, ist Eigeltingen der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde mit derzeit circa 1600 Einwohnern. Erstmals im Jahre 764 urkundlich erwähnt, verfügt Eigeltingen heute über alle Aspekte einer modernen Kommune, beliebt als Wohngemeinde und für Gewerbeansiedlungen sowie mit regem Vereinsleben.

Die Feuerwehr Eigeltingen

Sie wurde bereits im Jahre 1875 gegründet und nach der Gemeindereform im Jahre 1977, wie auch die fünf weiteren Wehren der nun entstandenen Gesamtgemeinde, als Abteilung in die Gesamtfeuerwehr Eigeltingen integriert.

Zum 100-jährigen Jubiläum im Jahre 1975 erhielt die Wehr erstmals ein Löschgruppenfahrzeug LF 16 inklusive technischem Hilfeleistungssatz, seinerzeit als eine der ersten Feuerwehren im Raum Stockach, und im Jahre 1985 einen Mannschaftstransportwagen zum Einsatz für alle Abteilungen der Gesamtfeuerwehr Eigeltingen. 1998 wurde ein Schlauchwagen SW 2000 aus Katastrophenschutzbestand im Gerätehaus der Abteilung untergestellt, 2004 das alte LF 16 durch eine neues LF 16/12 ersetzt und im Jahre 2010 ein neuer Mannschaftstransporter / Mehrzweckfahrzeug als Ersatz für den alten Mannschaftstransportwagen in Dienst gestellt.

Aktuell

Aktuell ist die Feuerwehr Eigeltingen eine moderne Wehr mit hohem technischem Stand und Ausbildungsniveau. Derzeit besteht die Abteilung Eigeltingen aus 35 aktiven Kameraden und 5 Kameradinnen, wobei eine Kameradin und zwei Kameraden ihren regulären Dienst auch in anderen Abteilungen versehen.

Alle aktuellen Termine finden Sie unter folgendem Link: Termine der Abteilung Eigeltingen

Einsatzfahrzeuge

Als Einsatzfahrzeuge der Abteilung Eigeltingen befinden sich derzeit drei Fahrzeuge mit unterschiedlicher Funktion im Dienst:

Löschgruppenfahrzeug LF 16/12

Ein Fahrzeug des Herstellers IVECO-MAGIRUS mit einer Motorleistung von 280 PS und einem zulässigen Gesamtgewicht von 14,5 Tonnen. Das Fahrzeug verfügt unter Anderem über einen 2000 Liter fassenden Löschwassertank, eingebauter Schaumzumischanlage, je einem fest installierten und einem tragbaren Stromerzeuger, Steck- und Schiebeleiter sowie Beladung für einen Einsatz zur technischen Hilfeleistung. Aufbau und Beladung des Fahrzeugs entspricht der heutigen Norm HLF 20/16.

Schlauchwagen SW 2000-Tr

Ein auf einem IVECO aufgebauter LKW mit einer Motorleistung von 180 PS und zulässigem Gesamtgewicht von 9,5 Tonnen. Die Beladung besteht aus 2000 m B-Schlauchmaterial, einer eingeschobenen Tragkraftspritze TS 8/8 sowie wasserführenden Armaturen für Löschangriff und Wasserversorgung. Das Fahrzeug gehört zum Katastrophenschutz und ist zur Nutzung im Gerätehaus Eigeltingen untergestellt.

Mannschaftstransporter MTW / Mehrzweckfahrzeug MZF

Ein Ford-Transporter mit insgesamt neun Sitzplätzen, einer Motorleistung von 140 PS und 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Das Fahrzeug verfügt unter Anderem über diverse Stromanschlüsse und einer weiteren Funksprechstelle im Mannschaftsraum zur Einsatzleitfunktion. Zusätzlich sind im Kofferraum des Fahrzeugs vier Pressluftatmer verlastet.