Vorbereitungen für Jugendfeuerwehr-Zeltlager laufen auf Hochtouren

Vorbereitungen für Jugendfeuerwehr-Zeltlager laufen auf Hochtouren

Vorbereitungen für Jugendfeuerwehr-Zeltlager laufen auf Hochtouren

In sechs Wochen, Ende Juli ist es soweit: die Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis Konstanz sind zu Gast in Eigeltingen.

Erwartet werden 700 Jugendliche mit 100 Betreuern. Auf dem Festplatz an der Lochmühle wird am 26. Juli eine große Zeltstadt aufgebaut.
Fünf Tage ist in und um dieses Lager dann ein vielfältiges Programm für die Jugendlichen, aber auch für Besucher geboten.
Vorbereitet und organisiert wird das Lagerleben und das Rahmenprogramm hauptsächlich durch die Jugendfeuerwehr Eigeltingen mit ihrem Jugendwart Frank Gommeringer sowie den Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr. Letztere sorgen von Freitag bis Dienstag für die Bewirtung im großen Festzelt.

Bereits zum 4. Mal findet dieser Event in Eigeltingen statt. Allerdings beginnt es zum ersten Mal durch den geänderten Ferienstart am Freitag und endet dann erst am folgenden Mittwoch mit dem Abbau.
Der eigentliche Ablauf bleibt aber größtenteils bestehen. Für die Teilnehmer ist eine Lagerolympiade organisiert, es geht zum Baden nach Orsingen, Steißlingen und Stockach. Das traditionelle Dorfspiel findet am Samstag in und um Heudorf und Honstetten statt, am Montag gibt es nach Sonnenuntergang eine Nachtwanderung in Eigeltingen.
Auch für Gäste ist einiges geboten: Am Freitag zur Zeltlager-Eröffnung und am Dienstag zur Abschlussfeier spielt der Fanfarenzug Homberg-Münchhöf. Unterhalten werden die Besucher am 26. Juli abends und am 28. Juli zum Frühschoppen durch die Musikvereine Eigeltingen und Honstetten. Am Samstag gibt es eine Lagerparty mit DJ und Lasershow. Der Familien- und Besuchertag am Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Feldgottesdienst.

Damit das Zeltlager wieder eine gelungene Veranstaltung wird, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bei den Abstimmungen und Workshops ist auch der Veranstalter, die Kreisjugendfeuerwehr mit Kreiswart Andreas Zeller tatkräftig dabei. Für ein solches Großereignis gibt es viel zu organisieren. Zu erwähnen ist hier auch die mehrköpfige Küchencrew, die die Jugendlichen und Betreuer „bekocht“. Dieses beliebte „Lageressen“ wird am Sonntag auch den Gästen angeboten.

Die Gesamtwehr Eigeltingen mit Kommandant Ralf Martin und Abteilungskommandant Markus Reichelt sowie die vielen ehrenamtlichen Helfer hoffen auf regen Zuspruch aus der Bevölkerung.
Und bitten um Verständnis: bei fast 1.000 Teilnehmer wird es voraussichtlich auch „über den Festplatz hinaus“ ein wenig lauter, z.B. auch wenn die Jugendlichen zur Nachtwanderung unterwegs sind. Lagerruhe ist um 23.30 Uhr.
Aus Sicherheitsgründen wird die Straße am Festplatz gesperrt.


Programm Zeltlager 2019

Programm