Angebranntes Essen

Angebranntes Essen

Angebranntes Essen

Weil Rauchschwaden aus dem Dachgeschoß eines Wohnhauses drangen

erfolgte am 24.9. um 17:48 Uhr die Alarmierung der Einsatzkräfte.
Gemeldet war auch, dass sich zwei Hunde in der Wohnung befänden. Beim Eintreffen konnte die Türe von einer Verwandten aufgeschlossen werden, so dass ein schadloses Betreten der stark verrauchten Wohnung möglich war.
Die Rauchentwicklung war durch einen Topf mit angebranntem Essen auf dem Herd verursacht worden. Dieser sowie die beiden unverletzten Hunde wurden ins Freie geschafft.
Nach der Entrauchung durch Überdruckbelüftung konnten die Bewohner wieder in ihre Räume zurückkehren.
Aufgrund des Einsatzstichwortes „Gebäudebrand innerorts“ waren neben den 21 Eigeltinger auch 11 Feuerwehrangehörige der Abteilung Homberg-Münchhöf vor Ort.